Heutiger Bestand

Hlg.-Grab-Hügel

zurück zur Übersicht

Ein beidseitig ausbetonierter Schützengraben mit Schießscharten ist an exponierter, aussichtsreicher Stelle auf den steilen Felsen aufgesetzt. Ein kleiner Teil der ursprünglichen Betondecke ist noch erhalten. Ein Laufgraben verbindet den Schützengraben mit dem oberen, westseitigen Eingang der Kaverne, betonierte Stufen führen von dort nach unten. Die Kaverne (im Volksmund „Bunker“ genannt) ist in den harten Felsen geschlagen. Eine Seitenwand und der Boden sind ausbetoniert, ebenso der Osteingang.
Siehe auch Lageplan und Schnitt der Kaverne

zurück zur Übersicht

Top